Hier finden Sie die aktuellsten Informationen zum Besuchsrecht im PARKWOHNSTIFT. (STAND: 10.12.2020)

02.12.2020

Durch das Inkrafttreten der zehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung am 09.12.2020 kommt es in Senioreneinrichtungen zu weiteren speziellen Besuchs- und Schutzregelungen. 

Unsere Bewohner dürfen ab sofort nur noch mit einer FFP2 Maske besucht werden. FFP2 Masken sind in den örtlichen Apotheken erhältlich.

In der Verordnung ist ebenfalls geregelt, dass Besucher die Senioreneinrichtung nur noch mit einem schriftlichen oder elektronischen negativen Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 betreten dürfen. Das Testergebnis muss bei Zutritt vorgezeigt werden. Die dem Testergebnis zu Grunde liegende Testung mittels eines PoC-Antigen-Schnelltests darf höchstens 48 Stunden und mittels eines PCR-Tests höchstens drei Tage vor dem Besuch vorgenommen worden sein. Der Test muss die jeweils geltenden Anforderungen des Robert-Koch-Instituts erfüllen. 
Die geforderten Tests sind von den Besuchern selbstständig zu organisieren, z. B. durch den jeweiligen Hausarzt.

Ein negativer Antigen-Test rechtfertigt kein Zurückstufen der etablierten Schutz- und Hygienemaßnahmen:

  • Jeder Bewohner darf maximal einmal täglich Besuch erhalten.
  • Besuchszeiten sind täglich von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr.
  • Die Besuchsdauer von maximal einer Stunde ist einzuhalten.
  • Im PARKWOHNSTIFT dürfen sich max. fünf Besucher und in den Hausgemeinschaften max. zwei Besucher zeitgleich befinden.
  • Zutritt zum PARKWOHNSTIFT bzw. zu den Hausgemeinschaften ist nur über den jeweiligen Haupteingang möglich.
  • Der Zutritt ist nur mit einer FFP2 Maske und mit Vorlage eines aktuellen negativen Coronatest gestattet.
  • Der Besucher wird bei Eintritt mittels Merkblatt über die Hygieneregeln informiert.
  • Die Kontaktdaten der Besucher werden im PARKWOHNSTIFT am Empfang bzw. in den Hausgemeinschaften vom Pflegepersonal registriert.
  • Ein Aufenthalt in den jeweiligen Bewohnerzimmern bzw. im Park ist möglich. Ausnahmen wie z. B. Terrassenbesuche sind auf Grund unseres Hygienekonzeptes nicht möglich.
  • Ein Mindestabstand von 1,5 Meter zu allen Bewohnern und Mitarbeitern ist stets einzuhalten (auch zu Ihren Angehörigen).

Besuche sind weiterhin ausschließlich nur mit vorheriger Anmeldung über unsere Servicehotline möglich.

Terminvereinbarung für Bewohner der Wohnpflege und des Betreuten Wohnens:
Tel. 08723 303-1327
Montag bis Freitag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr (nicht an Feiertagen)

Terminvereinbarung für Bewohner der Hausgemeinschaften:
Tel. 08723 303-1500
Montag bis Freitag 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr (nicht an Feiertagen)

Weiterhin möglich sind natürlich Besuche von Angehörigen, Freunden oder Bekannten in unseren Besuchszimmern. Hierfür ist die Vorlage eines Coronatests nicht erforderlich.
Auf das Abholen unserer Bewohner seitens der Angehörigen sollte weiterhin verzichtet werden. Auch die Regierung rät dringend davon ab. In dieser Zeit ist ein Schutz vor einer Infektion nicht in dem Maße gewährleistet, wie dies in unserer Einrichtung der Fall ist. Das resultierende Ergebnis ist eine Schutzlücke, die schwere Folgen für unsere Bewohner und Mitarbeiter haben kann. 
Ebenso wurden Senioreneinrichtungen in der Allgemeinverfügung dazu verpflichtet, alle Mitarbeiter zweimal wöchentlich auf das Coronavirus zu testen. Angedacht ist ebenfalls eine Testung unserer Bewohner in regelmäßigen Abständen (einmal monatlich). 
Auf Grund der Größe unserer Einrichtung stellt uns dies natürlich vor eine weitere große Herausforderung. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns dazu entschieden haben, den Fokus der Testungen auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Bewohnerinnen und Bewohnern zu legen. 
Wir geben unser Bestes, damit Sie bzw. ihre Angehörigen gesund bleiben – bitte tun Sie es auch und unterstützen Sie unsere Maßnahmen!